Wartburg 353

Wartburg 353 in diesem Jahr (Signale 1973-1)

In unmittelbarer Auswertung der 8. ZK-Tagung der SED erhöhten die Werktätigen des VEB Automobilwerk Eisenach noch im Dezember 1972 ihre ursprünglichen und mit „600 + 1" abgesteckten Wettbewerbsverpflichtungen auf die Fertigung von 675 WARTBURG 353 und für 1,24 Millionen Mark Ersatzteile zusätzlich zu dem im Jahresplan 1972 festgelegten Produktionsaufkommen. Mit den erreichten Resultaten schufen sich die Eisenacher Automobilwerker gleichzeitig die Ausgangsbasis für das höhere Schrittmaß bei den Planaufgaben 1973 und sicherten durch reibungslosen Übergang auf die Produktion im Januar den Anschluß zur kontinuierlichen Erfüllung des Jahresplanes 1973 mit mindestens 25 Prozent im I. Quartal.

RS 1000 (Signale 1972-6)

Melkus RS1000 im Renneinsatz

AGGREGATE VOM 353

RS 1000-Läufe gehören nicht erst seit diesem Jahr zu Rennprogramm-Zugnummern. Unter der flachen Plastkarosserie dieses von einer sozialistischen Arbeitsgemeinschaft entwickelten und in Dresden mit einer Gesamtzahl von bisher annähernd 40 Stück hergestellten Rennsportwagens verbergen sich — und daher lösen einschlägige Hinweise oft Überraschungen aus — Bauelemente des WARTBURG 353.

Blick in die Produktion (Signale 1971-2)

Wartburg 353

Wartburg 353: Ideen, Abrechnung, Kooperation

Im VEB Automobilwerk Eisenach wird dem sozialistischen Wettbewerb der zentrale Platz in der ideologischen Arbeit eingeräumt und so die Aktivität aller Werktätigen auf kontinuierliche Planerfüllung und zielstrebige sozialistische Rationalisierung gelenkt. Die Eisenacher Automobilbauer erfüllen allseitig ihre volks­wirtschaftlichen Aufgaben.

Allseitige Pluspunkte (Signale 1971-2)

Elektrophorese beim Wartburg 353

durch Elektrophorese

Im Zuge umfassender Rekonstruktion des Fertigungsbereiches Lackiererei im VEB Automobilwerk Eisenach wurde bereits 1967 eine vollautomatische Tauchanlage in Betrieb genommen, und seit Anfang 1970 erfolgt die Grundierung der WARTBURG-Karosserien im Elektrophorese-Verfahren. Mittlerweile wurde im Werk die Technologie und die Qualität der Lackierung weiter optimiert.

Innen emailliert (Signale 1971-2)

Lochblende und Innenteile des Einlaufdiffusors, Kammerboden, Zwischenrohr, Zwischenboden und Lochdiffusor im Hauptschalldämpfer des  WARTBURG 353 sind mit Einschichtemail überzogen.

Abgasanlagen an Automobilen altern rasch, denn sie sind besonders stark zerstörenden Angriffen ausgesetzt. Das ist nichts Neues, aber umso ärgerlicher ist der Tatbestand.         

Dem wird jedoch neuerdings am WARTBURG 353 ein Riegel vorgeschoben. Ab März dieses Jahres erfolgt die Ausstattung des Hauptschalldämpfers beim Eisenacher Automobiltyp mit emaillierten Innenteilen.

Seiten