Die Redaktion... (Signale 59-80)

Blick in die Montagehalle des BMW-Wer Eisenach (Wikimedia)

 mobilisiert alle Kräfte

Unsere Homepages waren tot. Gleich alle auf einmal und sehr überraschend. Nichts ging mehr, keine Information an Besucher, keine Email an die Mitglieder funktionierte mehr. Die moderne Technik hat ihre Tücken und doch gibt es dazu gleich mehrere gute Nachrichten:

Die Homepages funktionieren wieder. Sie sehen moderner aus und nutzen nun auch Technik des 21. Jahrhunderts. Zwar wird es noch dauern, bis wir wieder den vollen Informationsumfang von früher erreichen, aber das ist zweitrangig.

Inzwischen ist auch die Techno Classica wieder Geschichte. Wir hatten in diesem Jahr einen sehr schönen Stand. Der sah ganz anders aus, als man es sonst von uns gewohnt war.

Trotz des Medienausfalls haben wir die TC in gewohnter Weise mit einem großen Team vorbereiten und durchführen können. Das hat mal wieder richtig Spaß gemacht.

Nachdem die Frühjahrsausgabe unseres Magazins ganz unter dem Zeichen des viel zu frühen Ablebens unseres Ehrenmitgliedes und Freundes Mike Stück stand, haben wir in dieser Ausgabe wieder eine Fülle von Themen.

Wir freuen uns sehr darüber, dass Horst Ihling und Matthias Doht uns mit reichhaltigem Material versorgt haben. Ein ganz besonderes Dankeschön an diese Beiden!

Wir werden Eure Texte auch auf die nächsten Ausgaben mit verteilen. So können wir uns auch auf weitere interessante Informationen zur Eisenacher Fahrzeughistorie freuen.

Wichtigstes Thema der vorliegenden Ausgabe ist das anstehende Jahrestreffen des EDWFC an der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Es fühlt sich sehr normal an, aber es ist erst 25 Jahre her, dass mit den historischen, gestammelten Missverständnissen eines DDR-Politbüro-Mitgliedes die für die “Ewigkeit” gebaute Mauer in sich zusammenfiel.

Zur Einstimmung auf dieses Ereignis berichten wir in unserer Museums-Rubrik dieses Mal von einem ähnlichen Museum, wie dem, welches der EDWFC in diesem Jahr besuchen wird.

 

/ Redaktion