Pfadnavigation

Die Redaktion...

Die Redaktion...

Gespeichert von Stephan am Mo., 14.09.2020 - 18:31
Foto: Bundesarchiv, Bild 183-19000-3220, Dezember 1948

...zieht weiter durch!

 

Wer hätte es gedacht, nach der langen Durststrecke in den letzten beiden Jahren, liegt nun endlich die zweite Ausgabe 2020 vor.

Wir haben uns auch alle Mühe gegeben. Zum Glück gab es noch viele Texte und Informationen, die wir verarbeiten konnten. Ein riesiges Dankeschön an alle Fleißigen da draußen. Damit meinen wir alle, die etwas schreiben und einsenden genauso, wie alle, die etwas unternehmen, damit es etwas zu berichten gibt.

Mit neuen Exponaten und Sonderausstellungen im Museum in Eisenach kommen da wichtige Impulse in die Szene, wie mit der technischen Untersuchung und Vermessung des ältesten Exponats im Museum, dem Motorwagen von 1899. Das Ziel ist die Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit dieses Wagens. Dabei fällt ganz sicher jede Menge Wissen über die Ingenieurskunst des ausgehenden 19. Jahrhunderts mit ab.

Auch die Digitalisierung des Filmarchivs der Stiftung Automobile Welt Eisenach zählt zu diesen Aktionen.

Die Erhaltung unserer Fahrzeuge im nutzungsfähigen Zustand ist dem genauso zuzurechnen, wie auch die Wiederherstellung eines fahrbereiten Zustands durch Restaurierung. Eine aktive Szene kann Menschen begeistern. Es tut sich eben immer noch etwas im Bereich unseres Hobbys.

In diesem Sinne versucht die vorliegende Ausgabe den angesprochenen Ereignissen gerecht zu werden. Dabei vergessen wir aber keinesfalls einen Blick zurück auf zeitgenössisches Material der Wartburg-Signale von 1975. Da freute man sich so über den Serienanlauf des Wartburg 353W, dass man ein ganzes Heft diesem Thema widmete. Weil die Artikel gleichermaßen interessant, aktuell aber eben auch dem Zeitgeist entsprechend gestaltet sind, haben wir in dieser Ausgabe gleich zwei Doppelseiten für den O-Ton reserviert.

Es ist uns hoffentlich gelungen, mit der nun vorliegenden Ausgabe von IFA-Kurier & Wartburg-Signale einen bunten Strauß an Themen interessant und unterhaltsam zu verpacken.

In diesem Sinne noch einmal ein herzliches Dankeschön aus der Redaktion an Alle, die zum Gelingen des Heftes beigetragen haben und an jeden, der sich davon gut unterhalten fühlt.

 

Viel Spaß!

 

/ Redaktion

(Foto: Bundesarchiv, Bild 183-19000-3220, Dezember 1948)