Neuerscheinung (Signale 69-90)

Gustav Ehrhardt der Automobilpionier in Eisenach

Ehrgeiz und Genialität verhalfen Heinrich Ehrhardt vom mittellosen Mechaniker zum Großindustriellen. Er führte mit straffer Hand die Rheinmetall AG in Düsseldorf zu einem der bedeutendsten deutschen Rüstungsunternehmen und verdiente mit seinen 128 eigenen Patenten Millionen.

Sein Sohn Gustav Ehrhardt war nach einem langjährigen Amerikaaufenthalt überzeugt vom neuen Verkehrsmittel der Zukunft. Als wahrhaftiger Autopionier prägte er maßgeblich den Beginn der Eisenacher Automobilfertigung.

Matthias Doht erzählt die spannende Zeit der Entwicklung Eisenacher Automobile, bietet interessante Einblicke in wegweisende Erfindungen und beschreibt internationale Zusammenhänge des Automobilbaues.


208 Seiten, reich bebildert im Buchhandel und im Automobilmuseum für 29,95 € erhältlich