Die Redaktion... (Signale 68-89)

Die Redaktion ist in Feierlaune

Es war nicht unser Wunsch, dass die vorliegende Ausgabe auch so viel später als geplant fertig wird. Das Problem lässt sich auch nur mit der Art und Weise erklären, wie IFA-Kurier & Wartburg-Signale entsteht: Wir haben einige sehr fleißige Autoren und freuen uns über vieles Interessante, über das wir in unserem Magazin berichten können. Trotzdem ist die redaktionelle Bearbeitung aller Artikel und Medien sehr zeitraubend und aufwändig.

Sie kann nur in der Freizeit erfolgen und muss manchmal hinter beruflichen und anderen privaten Belangen zurückstehen.

 

Beides war in diesem Jahr übermäßig viel vorhanden. Trotzdem haben wir alles daran gesetzt, um allen Mitgliedern, Freunden und Abonnenten noch rechtzeitig eine ruhige und erholsame Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr zu wünschen.

 

Wir legen dieser Ausgabe dann auch ein echtes Weihnachtsgeschenk bei. Die Broschüre über die Geschichte der Fahrzeugfabrik Eisenach haben wir zur Unterstützung der Stiftung und des Museums Automobile Welt Eisenach erworben und überlassen sie gern unseren Lesern. Anlässlich des 120. Geburtstages der FFE können wir uns kaum ein passenderes Präsent für unsere Leser vorstellen. Zu diesem Jubiläum soll auch das aktuelle Titelbild beitragen. Es wurde uns von Matthias Doht zur Verfügung gestellt und entstand im April 2016 bei der Eröffnung der BMW-Ausstellung im Museum Eisenach.

 

Es verbindet gekonnt die Historie des Automobilbaus in Eisenach, seine Produkte und den Ort ihrer dokumentarischen Bewahrung mit den aktuellen Entwicklungen im Automobilbau der Gegenwart. Repräsentiert durch den BMW i3, der zwar nicht in Eisenach gebaut wird, aber trotzdem eine verschlungen Beziehung zu den neben ihm stehenden Dixi und Ur-BMW hat.