Geheimentwicklungen (Signale 68-89)

Horst Ihling stellt sein Buch im Erhardt-Saal der AWE vor

Buchvorstellung durch Horst Ihling im Automobilmuseum

Am Vorabend des alljährlichen Heimweh-Treffen der Wartburgfahrer hatte die Stiftung Automobile Welt Eisenach zu einer öffentlichen Präsentation des neuen Buches „Geheimentwicklungen und andere Eisenacher Automobilgeschichten“ ins Automobilmuseum eingeladen.

Im neuen Ehrhardt-Saal im 2.Obergeschoss des Automobilmuseums verfolgten über 130 Gäste den Ausführungen von Horst Ihling. Der 84 jährige Eisenacher Autor verbrachte sein ganzes Leben im Automobilwerk und gilt heute als einer der profiliertesten Chronisten der hiesigen Automobilgeschichte. So war es schon fast vorhersehbar, dass Host Ihling mit seinen authentischen Geschichten die Zuhörerschaft fesselte, auch wenn er den zeitlichen Rahmen der Tagesordnung weit sprengte. Besonders beeindruckend war, dass zu fast allen vorgestellten Geschichten Zeitzeugen aus den Bereichen Konstruktion, Vertrieb, Rennkollektiv, Rallye oder K-Wagensport anwesend waren und so die anschließenden Privatgespräche auch noch zu einer Geschichtsstunde des Eisenacher Automobilbaus wurden.

Das Buch: Ihling  „Geheimentwicklungen und andere Eisenacher Automobilgeschichten“ kann ab sofort im Museumsshop zum Preis von 28 € erworben werden.

 


Titelbild: Horst Ihling stellt sein Buch im Erhardt-Saal der AWE vor, Foto: Stiftung Automobile Welt Eisenach