Keine Luftnummer (Signale 67-88)

Wartburg Motorwagen und Dixi auf dem Weg ins Museums-Obergeschoß

Kurz & Interessant aus der Szene

Durch die großzügige Unterstützung der Fa. Lindig Fördertechnik GmbH konnte am Donnerstag, den 12. Mai, im Museum „automobile welt eisenach“ ein spektakulärer Fahrzeugtransport durchgeführt werden.

Blick in den Ehrhardt-SaalEs galt das von der Sommergewinnszunft nachgebauten Modell des Wartburg-Motorwagen von 1898 und einem Oldtimer BMW-Dixi DA 2- Baujahr 1929 in die 2. Etage zu transportieren. Dazu stellte die Fa. Lindig einen Manitu-Spezial-Scherenstabler zur Verfügung, so dass auch die 12 m Höhenunterschied kein Problem waren. Als besondere Herausforderung erwies sich allerdings, dass der Raum im 2. Obergeschoss des Automobilmuseums keine entsprechende Tür hatte, sodass beide Fahrzeuge durch das Fenster transportiert werden mussten. Mit vereinten Kräften wurde dazu der kleine BMW DA 2 teilmontiert, um ihn dann in der oberen Etage wieder zusammenzubauen.

Wohlbehalten sind beide Oldtimerfahrzeuge im Veranstaltungsraum des Automobilmuseums angekommen und werden dort dauerhaft platziert.

Am 04.06.2016 wurde der nun „Ehrhardt-Saal“ genannte Raum feierlich eröffnet. Er kann für Vorführungen und Veranstaltungen gemietet werden.

 

Neugestaltete Ausstellung zur BMW-Ära im Eisenacher MuseumNach der schrittweisen Überarbeitung und Ergänzung konnte bereits im April die neugestaltete BMW Ausstellung im Museum automobile welt eisenach eröffnet werden. Die Zeitepoche vom BMW-Dixi aus dem Jahr 1927 bis zum Ende des II. Weltkriegs schließt sich jetzt chronologisch an das erste Modul zur Entstehung des Automobilbaus in Eisenach an, und ist durchgängig im klassischen Blau gehalten.

 

 


Titelbild: Wartburg Motorwagen und Dixi auf dem Weg ins Museums-Obergeschoß

Bild 1: Blick in den Ehrhardt-Saal

Bild 2: Neugestaltete Ausstellung zur BMW-Ära im Eisenacher Museum