O-Ton (Signale 64-85)

O-Ton: Vor 40 Jahren in der Signale

In loser Folge veröffentlichen wir unter dieser Rubrik Texte aus der über 45 jährigen Geschichte unserer Zeitschrift „Wartburg-Signale“. Diese Artikel bieten oftmals einen interessanten Einblick in die offizielle und zeitgenössische Sichtweise des Werkes auf das Produkt Wartburg und seine Technik.

Die Branchenausstellung Straßenfahrzeuge wird auf der Leipziger Herbstmesse 1975 erneut für zahlreiche Besucher ein besonders attraktiver und interessanter Anziehungspunkt sein. In Halle 11 sowie auf dem Freigelände zeigt der VEB Automobilwerk Eisenach innerhalb der Kollektivausstellung IFA mobile DDR die gesamte Modellpalette des Anfang März in die Serienproduktion überführten neuen Automobiltyps WARTBURG 353 W. Damit werden repräsentative Leistungen und Ergebnisse dokumentiert, die bedeutsam sind als Beiträge zur vollen Verwirklichung der vom VIII. Parteitag der SED gestellten Hauptaufgabe und die in der Vorbereitung des IX. Parteitages weitere solide Voraussetzungen schaffen für die folgenden Schritte.

Der planmäßig im März vollzogene Produktionsanlauf des Typs WARTBURG 353 W, der voriges Jahr zur Herbstmesse noch in Form von Entwicklungsmustern vorgestellt wurde, ist ein Ausdruck der Initiativen und Aktivitäten der Eisenacher Automobilwerker, die mit kontinuierlich erfüllten und übererfüllten Plänen, ständigen Effektivitätssteigerungen und wirksamer Weiterentwicklung der WARTBURG-Personenkraftwagen bei Ablauf des jetzigen Fünfjahrplans die bisher absolut beste Erfolgsbilanz vorlegen werden.

 

Dem AWE-Gesamtresultat liegt konsequent betriebene Intensivierung der Produktion zugrunde, und auf diesem bewährten Weg bestimmt das Ziel der Hauptaufgabe, die weitere Erhöhung des Lebensniveaus, auch den künftigen Kurs.

Bei dem fortgesetzt neuen Erschließen von Reserven des gesellschaftlichen Arbeitsvermögens, dem ausgiebigen Anwenden wissenschaftlich-technischen Fortschritts, hohem Ausnutzen der Grundfonds und der Materialökonomie ist der WARTBURG 353 W gleichermaßen als ein Faktor verstärkt betriebener Intensivierung und als deren direktes Ergebnis zu werten.

Diese generelle Beurteilung ergibt sich, so wie es die AWE-Exposition in Leipzig auch veranlasst, entscheidend daraus: Der VEB Automobilwerk Eisenach produziert mit dem Industrieerzeugnis WARTBURG 353 W einen von vorhandenen und bewährten Grundlagen aus weiterentwickelten, vervollkommneten neuen Personenkraftwagentyp in verbesserter Qualität und mit erhöhtem Gebrauchswert.

Für die spezifische Automobil-Bewertung des WARTBURG 353 W sind also zwei Hauptkomplexe ausschlaggebend.

1. ist es die konsequent beibehaltene und bereits seit zwei Jahrzehnten intensivierte Gesamtkonzeption, unter Einsatz des hochentwickelten 1000-cm³-Fronttriebwerkes sowie der äußerst funktionstüchtigen Fahrwerkkonstruktion und der überdurchschnittlich geräumigen Karosserie einen in mehrfacher Hinsicht ökonomisch vorteilhaften, zeitgerechten Serienwagen mit erstklassigen Leistungsstandards, hervorragenden Fahreigenschaften und ausgezeichneten Komfortmerkmalen bereitzustellen.

2. sind es die durchgeführten Maßnahmen der Weiterentwicklung zum 353 W. Diese erstrecken sich, um die zur Herbstmesse an den Serienexponaten gezeigten Neuheiten und auch deren Zielrichtung nochmal kurz zu nennen, mit Scheibenbremsen an den Vorderrädern, Zweikreisbremssystem, lastabhängig geregelter Druckübersetzung für die Hinterradbremsen, Sicherheits-Lenksäule, Sicherheitsgurten mit Einhandbedienung vorn, Befestigungspunkten für Sicherheitsgurte für drei Fondsitzfahrgäste sowie verstärkten Türschlössern vornehmlich auf erhöhte aktive und passive Sicherheit, während die neue Armaturentafel, die zur überarbeiteten Innenausstattung gehört, und die Drehstromlichtmaschine die Ausrüstung verbessern.

Die AWE-Exponate auf der diesjährigen Leipziger Herbstmesse veranschaulichen, dass die Weiterentwicklung zum WARTBURG 353 W seit Beginn der Serienfertigung das vollständige Modellprogramm umfasst und wirksam ist bei allen Ausführungen von Limousine und Tourist des neuen Eisenacher Automobiltyps.

Zu dessen weiter gesteigerter Produktion gab, so lässt sich ebenfalls bereits zur Herbstmesse bilanzieren, dem AWE-Betriebskollektiv die 14. Tagung des ZK der SED mit der Orientierung auf den IX. Parteitag neue Impulse.

 

Dieser Artikel erschien in der: Wartburg-Signale 4/1975


Mehr historische Texte aus der Wartburg-Signale auf unserer Homepage:

www.wartburg-signale.de/Archiv