Die Redaktion... (Signale 60-81)

Foto: Wikipedia

...packt an

Kaum hat sie begonnen, neigt sich die laufende Oldtimersaison  2014 schon wieder ihrem Ende entgegen.

Das ist kein Grund zur Traurigkeit. Immerhin ist ja noch immer etwas Zeit, zweitens ist - dank dem H-Kennzeichen und manchem schönen Wintertag - nicht unbedingt am 1. November Schluss mit dem Oldtimerhobby und letztlich gibt es auch bei unfreundlichem Wetter jede Menge zu tun für echte Oldtimerfreunde.

Unter anderem bietet sich hoffentlich die Gelegenheit in der nun vorliegenden neuesten Ausgabe unseres Magazins zu schmökern.

Es verwundert ganz sicher nicht, dass das Jahrestreffen des Ersten Deutschen Wartburg Fahrer Club (EDWFC) im August diesen Jahres einen größeren Platz einnimmt. Aus Anlass des Falls der innerdeutschen Grenze vor 25 Jahren trafen sich die Mitglieder des gesamtdeutschen Vereins an einem Hotspot des Kalten Krieges an der Gedenkstätte Point Alpha zwischen Hessen und Thüringen.

Darüber hinaus bieten wir in dieser Ausgabe interessante Einblicke in die Biographie eines der Stars des Eisenacher Automobilbaumuseums, dem Dixi R8. Wir danken Horst Ihling für seinen tollen Bericht.

Und weil dieses Heft sehr intensiv zurück in die Geschichte blickt, wollen wir unseren Lesern auch nicht die Geschichte der Dixi-Fahrräder vorenthalten.

Vielen Dank an Lars Büttner für seinen intensiv recherchierten Bericht zu diesem eher etwas vernachlässigten Aspekt Eisenacher Fahrzeugbau-Tradition.

Was wären jedoch alle Berichte über vergangenen Glanz, wenn nicht wir diesen Glanz alter Zeiten bewahren oder wieder herstellen würden? Deshalb bedanken wir uns auch ganz herzlich bei Torsten Lucas, der die Geschichte um die Wiedererweckung seines Wartburg in dieser Ausgabe fortsetzt.

In diesem Sinne wünschen wir viel Vergnügen!

 

/ Redaktion