Signale 60-81

Titelbild der Herbstausgabe 2014

Die Ausgabe 60-81 erschien im Oktober 2014 im 45. Jahrgang.

Selten haben wir Zweiräder auf unserem Titelbild. Das liegt ganz sicher nicht an fehlenden Motiven oder mangelndem Interesse.

Umso mehr freuen wir uns deshalb dieses Heft mit dem Foto zweier MZ beginnen zu dürfen. Das Foto selbst wurde vor vielen Jahren im Westerwald auf einer Ausfahrt aufgenommen.

Leider haben sich die Fahrerin der roten MZ ETZ 250 und der Fahrer der gelben MZ TS 300 (!) schon vor längerem aus dem Vereinsleben zurückgezogen.

Geblieben sind das rote Motorrad und ein schönes Foto für unser Titelbild. Das Motiv gehört leider nicht zu einem konkreten Thema in diesem Heft, aber es ist das Versprechen den Zschopauer Fahrzeugbau in einer der nächsten Ausgaben mal wieder etwas in den Mittelpunkt zu rücken.

Der Anfang ist bereits gemacht. Im Sommer haben wir die Geburtsstätten der Emmen besucht und ein Bericht wird folgen.

Versprochen!

 

/ Redaktion

 

Vergangenes (Signale 60-81)

Innerdeutsche Grenze aus BRD-Sicht (Point Alpha)

und immer noch Gegenwärtiges

Für Ende August 1989 hatten Sylke und ich mit Freunden Urlaub in Ungarn geplant. Der rote Wartburg Camping, der uns schon ein Jahr zuvor, gerade frisch generalrepariert, nach Prag gebracht hatte, sollte uns nun bis zum Ballaton, nach Budapest und darüber hinaus fahren. Unsere Kinder waren bei ihren Großeltern.

25 Jahre später (Signale 60-81)

Blick 2014 auf die Flächen des ehemaligen Westgeländes des VEB AWE, dem Platz an dem vor fast 120 Jahren die Fahrzeugfabrik Eisenach begann.

Jahrestreffen und Vollversammlung des EDWFC in Sünna

„Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.“ antwortete Günther Schabowski am 09. November 1989 um 18:57 Uhr auf die wiederholte Frage des Bild-Zeitungs-Reporters Peter Brinkmann, wann die neue Reiseregelung der DDR in Kraft träte.

Bereits um 21:20 Uhr verließen die ersten DDR-Bürger die DDR in Richtung Westberlin.

Dornröschenschlaf N°3 (Signale 60-81)

Hier sieht es nach Arbeit aus...

Wartburg-Restaurierung - Der Anfang ist gemacht

Seit im Herbst 2012 „Dornröschenschlaf N°2“ erschien ist einige Zeit vergangen. Zeit, in der auch die Restaurierung von Torstens Wartburg 311 Camping Fortschritte gemacht hat. Deshalb hier nun die Fortsetzung…

Der Fürstliche (Signale 60-81)

Das Kennzeichen CG 722 gehörte zum Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha. Ausgestellt vom Landratsamt Ohrdruf für den DIXI R8 eines Fabrikanten und Zulieferers der Fahrzeugfabrik Eisenach aus Tambach-Dietharz.

Die wechselvolle Geschichte eines über 100-jährigen DIXI

Der bereits zur Eröffnung des AWE-Ausstellungspavillons am 27. Oktober 1967 in der Eisenacher Wartburg-Allee präsentierte und sehr aufwändig restaurierte DIXI 6/14 PS R8 hat eine recht wechselvolle und interessante Geschichte aufzuweisen.

Seiten