Signale 59-80

Die Ausgabe 59-80 erschien im Sommer 2014, dem 45. Jahrgang der Wartburg-Signale.

 

Die Sommerausgabe 2014 unseres Magazins beschäftigte sich überwiegend mit dem bevorstehenden Jahrestreffen des Ersten Deutschen Wartburg Fahrer Clubs an der ehemalige innerdeutschen Grenze und mit der Ende März in Essen stattgefundenen Techno Classica.

Neuigkeiten aus Eisenach (Signale 59-80)

Foto des Museums Automobile Welt Eisenach (awe)

Neuer Betreiber für die Automobile Welt Eisenach

Am 29. Januar 2014 beschloss der Eisenacher Stadtrat die Entlastung der kommunalen Kassen vom Eisenacher Automobilbaumuseum.
Dabei geht es jedoch nicht nur ums Geld, sondern auch um die Sicherstellung des dauerhaften Museumsbetriebes. So die Oberbürgermeisterin von Eisenach Katja Wolf.

25 Jahre (Signale 59-80)

Fall der innerdeutschen Grenze - EDWFC-Jahrestreffen

Bald ist es endlich soweit: das diesjährige Mitgliedertreffen des Ersten Deutschen Wartburg Fahrer Club findet vom 22.08.2014 bis zum 24.08.2014 in Sünna statt.
Wir haben uns ein Zimmerkontingent im Hotel „Zur Goldenen Aue“ reserviert.

Zurück im Netz (Signale 59-80)

Unsere Webpages funktionieren wieder

Unsere neuen Homepages

Das tat richtig weh!

Im Februar 2014 ereilte uns die Erkenntnis, dass der Internetserver, auf dem unsere Webseiten www.edwfc.de, www.rheinlaenderwartburgfreunde.de, www.wartburg-signale.de und unser Onlineshop shop.wartburg-signale.de

Vor 110 Jahren (Signale59-80)

Gustav Ehrhardt, Fabrikdirektor der FFE und Sohn von Firmengründer Heinrich Ehrhardt 1899 am Steuer eines Wartburg-Motorwagen. Foto: Archiv Horst Ihling

endete die Produktion des Wartburgs in Eisenach

Der ein oder andere Leser wird sich vermutlich bei dieser Überschrift die Augen reiben, fuhr doch bekanntermaßen am 10. April 1991 bei der emotionalen Veranstaltung zur Werksschließung der letzte Wartburg vom Band.

Kein 2. Aufguss (Signale 59-80)

Umschlagbild "DDR-Oldtimer" von Eberhard Kittler

„DDR-Oldtimer“ ist mehr als eine Neuauflage

„Heimlich, still und leise sind die Autos aus der früheren DDR zu ernstzunehmenden Klassikern gereift. Denn die Automobilhersteller der DDR produzierten bis in die 60er Jahre hinein trotz Mangelwirtschaft und staatlicher Einschränkungen eine ganze Reihe sehr attraktiver Fahrzeuge,

Seiten