Das DDR-Museum (Signale 38-59)

Eingang des DDR-Museums

Ein Reisetipp von EDWFC-Mitglied Artur Epp

Geschichte lebendig, interaktiv und spielerisch vermittelt: Das DDR Museum in Berlin zeigt den Alltag eines vergangenen Staates zum Anfassen, das Leben im Sozialismus. Besucher sind eingeladen, in unterschiedlichen Themenbereichen ihr Wissen zu erweitern, Klischees zu überdenken und Geschichte hautnah zu erleben.

 

Dazu werden die Exponate des Museums nicht nur klassisch in Vitrinen ausgestellt. Alles wartet darauf, angefasst und erlebt zu werden: Schubladen aufziehen, Schränke öffnen, hineinfassen, stöbern, entdecken. Der Trabi in der Ausstellung riecht noch original nach DDR: Platznehmen, Zündschlüssel drehen, Blick geradeaus, Fuß auf das Gaspedal und los geht's! Typische Trabi-Betriebsgeräusche und eine simulierte Fahrt durch eine Plattenbausiedlung vermitteln wie es war, in so einem Original zu fahren.  

 

Es gilt noch viel mehr im DDR Museum zu entdecken: Fernsehen im authentischen DDR-Wohnzimmer, stöbern in den Schubladen der Karat Schrankwand, das Gewürzregal in der Küche riecht wie damals und der Schnellkochtopf steht noch auf dem Herd. Reportagen kann der Besucher in original DDR-Kinosesseln auf sich wirken lassen, das Fußballspiel "DDR vs. BRD" selbst nachkickern oder Lipsi tanzen.

 

All das gespickt mit den wichtigsten Informationen zum Thema.  Interaktiv, spielerisch, lebendig, unterhaltsam und wissenschaftlich fundiert, bietet das DDR Museum Ihnen die Möglichkeit, den Alltag in der DDR selbst zu erleben.

 


 

DDR Museum

Karl-Liebknecht-Str. 1 (direkt an der Spree, gegenüber dem Berliner Dom)

10178 Berlin

 

Öffnungszeiten:

Montag - Sonntag  10 bis 20 Uhr

Samstag  10 bis 22 Uhr

kein Ruhetag

Kasse: +49 (0)30/847 123 73-1

post@ddr-museum.de

 

Eintrittspreise:

Erwachsener: 5,50 €

Ermäßigt: 3,50 €

Gruppen/Person: 3,50 €

 

Führungen für Gruppen sind nach Voranmeldung (auch kurzfristig) jederzeit möglich. Eine Standardführung dauert ca. eine Stunde.

 


Titelbild: www.ddr-museum.de