Die Personenkraftwagen... (Signale 1982-2)

Registervergaser mit Ansauggemischvorwärmung

...Wartburg 353W im Modelljahrgang 1982

Bereits in SIGNALE 1/82 wurde ausführlich über einen Teil der in diesem Jahr einsetzenden bzw. schon wirksamen Neu- und Weiterentwicklungen am Erzeugnis des VEB Automobilwerk Eisenach informiert. Diesen Bericht setzt der folgende Beitrag ergänzend fort.

 

Hinterradbremsen mit 30 mm BelagbreiteHauptsächliche Weiterentwicklungs-schritte erstrecken sich, wie im vorigen Mitteilungsblatt angeführt, auf solche wichtigen Bereiche wie Einsparung von Kraftstoff und erhöhte Sicherheit. Kennzeichnende Details reichen von Registervergaser und Ansauggemischvorwärmung über 30- mm-Hinterradbremsen bis hin zu H 4-Hauptscheinwerfern und einer Bremskreisausfallanzeige.

 

Außerdem gibt es eine ganze Reihe neuer, veränderter und weiterentwickelter Einzelheiten auf dem Gebiet Ausstattung der Modelle WARTBURG 353 W.

So werden statt der bisherigen Gummistoßstangenhörner gefälligere und leichte Plasteabdeckungen auf den Stoßstangen verwendet.

 

Die neuen, in der Handhabung noch günstiger ausgebildeten Türaußengriffe aus schwarz eingefärbtem glasfaserverstärkten Polyamid sind korrosionsfest und erfüllen die einschlägigen ECE-Vorschriften.

 

Eine neue Außenlackierung in caprigrün erweitert das Farbprogramm, das damit die Farben Flammenrot (auf Kundensonderwunsch), Citrusgelb, Biberbraun, Atlasweiß, Samtocker und Caprigrün enthält.

 

Für die de-luxe-Ausführungen gelangt ein neuer Sitzbezugstoff mit Verbesserungen in Qualität, Dessin und Farbe zum Einsatz. Hier handelt es sich um Dederon-Kettwirksamt „Tilo-record" in braun oder nuß, jeweils abgestimmt auf die Außenlackierung des Wagens.

 

 

Kofferraum beim Wartburg 353W TouristSpeziell an der Fahrzeugvariante Tourist WARTBURG 353 W sind neue Verbesserungen zu verzeichnen.

Im Heck des Tourist ergibt bessere Raumausnutzung mehr Platz. Durch konstruktive Änderung des hinteren Heckbodens wurde in diesem Fahrzeugabschnitt ein durchgehender Stauraum geschaffen. Das Reserverad ist dabei nach rechts verlegt und der Behälter für die Scheibenwaschanlage nach links (die Tourist-Ausrüstung mit Wisch/Wasch-Anlage für die Heckscheibe erfolgt auf Kundensonderwunsch). Infolge des so erzielten Platzgewinns kann ein 20-Liter-Reservekanister und das Bordwerkzeug, der Wagenheber, Autobahndreibock, Lampenkasten sowie weiteres Ausrüstungszubehör unterhalb des Laderaumbodens verstaut werden.

 

Zum Zwecke ungehinderter Zugänglichkeit ist für diesen Laderaumbodenteil in hochgestelltem Zustand eine zusätzliche Stütze installiert. Inzwischen erfolgt auch bei den Tourist-Modellen die serienmäßige Anlage von Befestigungspunkten für Sicherheitsgurte von Fondsitzfahrgästen. Hierfür können die Fondsitz-Sicherheitsgurte von Doblina in Statikausführung verwendet werden. Neben all den genannten Einzelheiten, die als äußere Erscheinungen bei Vergleichen mehr oder weniger sofort visuell bemerkbar werden, ist noch auf einen weiteren Sektor hinzuweisen. Es sind dies die parallellaufenden und flankierenden Maßnahmen der vom VEB Automobilwerk Eisenach ständig betriebenen sorgfältigen Modellpflege, das heißt von äußerlich kaum oder gar nicht auffallenden Verbesserungen und Weiterentwicklungen durch neue Schritte im Materialeinsatz, in der Technologie usw. Sie sind ebenfalls qualitativ mitbestimmend und beteiligt an der insgesamt wesentlichen und kontinuierlichen Gebrauchswertsteigerung der Frontantriebwagen des Typs WARTBURG 353 W.

 

 


Titelbild: Registervergaser mit Ansauggemischvorwärmung

Bild 1: Hinterradbremsen mit 30 mm Belagbreite

Bild 2: Kofferraum beim Wartburg 353W Tourist