Komplexität (1977-2)

Logo der Service-Seite

Mit Sicht auf den Service soll einmal kurz auf die Wirtschaftlichkeit eingegangen werden, da sie in der Pkw-Nutzung eine wichtige Rolle spielt.

Wirtschaftlichkeit wird oft nach Kraftstoffverbrauch beurteilt.

Kraftstoffverbrauch, der auch stark beeinflußt wird von der persönlichen Fahrweise, Betriebsverhältnissen und Straßenzustand usw., ist jedoch nur eine der zahlreichen Größen in den Betriebskosten eines PKW. Die Betriebskosten ergeben sich aus Anschaffungskosten, den jährlichen Festkosten, die - unabhängig davon, ob der Wagen gefahren wird oder nicht - aus Steuer, Versicherung sowie u. a. Garagenmiete bzw. Mehraufwand für Pflege und auch aus Abschreibungen entstehen, und dann aus den laufenden Betriebskosten für Kraftstoff, Öl, Reifen und Verschleiß in Abhängigkeit von den gefahrenen Kilometern pro Jahr. Daß übrigens mit steigenden Fahrleistungen im Jahr die Kosten pro gefahrenen Kilometer sinken, weil sich Anschaffungskosten und Festkosten auf mehr Kilometer verteilen, ist eine feststehende Begleiterscheinung. Sie soll hier lediglich erwähnt werden, ohne damit nun zu verstärktem Fahrbetrieb herausfordern zu wollen.

 

Wirtschaftlichkeit ergibt sich aber ferner aus den Kosten für Instandhaltungen, der Dauer der Gebrauchstüchtigkeit des Wagens und letztlich auch seinem Wiederverkaufswert.

 

Für die WARTBURG-Gesamtwirtschaftlichkeit bestimmend sind daher vorteilhafte technische und ökonomische Grundkonzeptionen und hohe Fertigungsqualität. Mitbeteiligt ist jedoch auch die Arbeit auf dem ständig weiterentwickelten Service-Sektor. Um für dessen Dimensionen nochmal einen Anhalt zu geben: Das WARTBURG-Servicenetz erstreckt sich auf mehr als 1300 Stationen in Europa.

 

In diesem Bereich wird vom AWE-Kundendienst durch vielfältige Service-Aktivitäten maßgebend auf alle Faktoren der WARTBURG-Gesamtwirtschaftlichkeit eingewirkt. Das reicht von den für richtige Bedienung wichtigen Anleitungen über Kundenberatungen, beispielsweise persönlich durch die Regionalvertreter in der DDR, und die ständigen Schulungen des Werkstättenpersonals bis hin zu den erweiterten Aktionen in der auch für den Kunden ökonomisch günstigen Teileregenerierung. Der Service sorgt für regelmäßige Inspektionen und dafür, daß kleinere auftretende Mängel am Wagen schnell mit geringem Aufwand behoben werden können, ehe es zu Beeinträchtigungen der Betriebs- und Verkehrssicherheit und zu teuren Auswirkungen kommt. Auch die vom Kundendienst vermittelte lange Gebrauchstüchtigkeit und Werterhaltung ist also ein ebenfalls maßgebender Beitrag im Rahmen der von zahlreichen Faktoren insgesamt herbeigeführten WARTBURG-Wirtschaftlichkeit.