Pfadnavigation

Kurz berichtet (Signale 1973-5)

Kurz berichtet (Signale 1973-5)

Gespeichert von Stephan am Mi., 31.10.1973 - 20:03

Die Effektivitätskonferenz des VEB Auto-mobilwerk Eisenach machte die im ersten Halbjahr 1973 entwickelten großen Initiativen und vorbildlichen Leistungen aller Werktätigen des Betriebes deutlich. Bestenbewegung, ökonomisch-kulturelle Leistungsvergleiche und Anwendung neuer Lohnformen in verschiedenen Bereichen erwiesen sich als wirksame Hebel bei den erzielten Leistungssteigerungen der Kollektive und einzelnen Kollegen.

Per 31. Mai wurde die industrielle Warenproduktion mit 101,8 Prozent, das Betriebsergebnis mit 108,5 Prozent und der Export mit 105,2 Prozent erfüllt. Zugleich brachte die Effektivitätskonferenz den Willen und die Bereitschaft der Eisenacher Automobilwerker zum Ausdruck, die weitere Intensivierung und noch effektivere Gestaltung der Produktion als Aufgabe und Angelegenheit aller zu betrachten, um mit entsprechenden Taten zur Stärkung der DDR und damit der sozialistischen Staatengemeinschaft beizutragen. In diesem Zusammenhang nannte Betriebsdirektor Hellbach die Senkung des Aufwandes an Arbeitszeit, die Freisetzung von Arbeitskräften für andere wichtige Aufgaben und die Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts als Schwerpunkte.

Zahlreiche Werktätige brachten in ihren Diskussionsbeiträgen viele Vorschläge und wertvolle Ideen ein, wie die abgesteckten Ziele 1973 zu erreichen und so die Voraussetzungen zu schaffen sind für die weiteren Steigerungen der Produktion WARTBURG 353 im nächsten Jahr.

 


Der 30 000. WARTBURG im Export nach der der SFR Jugoslawien wurde Ende September ausgeliefert.

Die Übergabe dieses Jubiläumswagens an die im Werk weilende jugoslawische Delegation erfolgte direkt am Ende des Bandes der Fertigmontage. Im Vergleich zu 1966 erreicht das Ausfuhrvolumen WARTBURG 353 in die SFR Jugoslawien 1973 mehr als das 33fache.

 


Mit 51,3 Prozent Erfüllung des Jahresplanes

zum 30. Juni verzeichnete das Werk ein vorbildliches Halbjahresergebnis. Im Gegenplan erhöhten die Eisenacher Automobilwerker ihr Jahresziel auf zusätzlich 750 Personenkraftwagen WARTBURG 353 und für 2,8 Millionen Mark Ersatzteile.