Signale 1973-3

Titelbild

Die dritte Ausgabe der Wartburg-Signale im Jahr 1973.

 


ImpressumWARTBURG-Signale erscheinen in zweimonatlichen Abständen.

Herausgeber: VEB Automobilwerk Eisenach,

DDR 59 Eisenach.

 

Laden...anhängen (Signale 1973-3)

Bei allem, was der WARTBURG-Tourist als Transportfahrzeug und die 353er Limousine mit 0,525 m³ Fassungsvolumen des Heckkofferraumes „verkraften" können, wird nicht bestritten, daß Stauraum eigentlich kaum zu groß sein kann. Das gilt nicht nur für die Urlaubsfahrt, wenn vielleicht eine Vier-Personen­Leinwandvilla samt allem Campingmobiliar sowie noch Boot und natürlich komplettes Reisegepäck mitgenommen werden soll, sondern manchmal auch alltags, etwa wenn eine sperrige Treppenleiter zu befördern wäre.

Spitzenklasse (Signale 1973-3)

Blick auf die Situation im Tourenwagensport

 

Die Erfolgsbilanz von 1972 und die ausgezeichnete Platzierung des WARTBURG 353 zur Rallye Monte Carlo als Auftakt zum Sportjahr 1973 sind gewiß noch nicht in Vergessenheit geraten. Diese hervorragenden Ergebnisse sowie die zur Zeit erfolgende Beteiligung der Eisenacher Werksmannschaft an internationa­len Rallyes lassen sich jedoch erst vollends richtig einschätzen bei realistischer Erkenntnis der Sachlage und im objektiven Vergleich mit dem Konkurrenzaufgebot.

Auszeichnung (Signale 1973-3)

Vom Generaldirektor der VVB Automobilbau, Ing. W. Sonntag, wurde das Eisenacher Fahrerpaar Peter Hommel / Günter Bork in Anerkennung der hervorragenden Platzierung zur Rallye Monte Carlo mit der Verdienstmedaille der VVB Automobilbau in Silber ausgezeichnet.

 

Zugleich wurden damit die Leistungen dieses Fahrerpaares im Einsatz der Sportabteilung des VEB Automobilwerk Eisenach während der vergangenen Jahre gewürdigt.

Öffentlichkeitsarbeit 2 (Signale 1973-3)

Nach der vorangegangenen Aufzählung von direkt jedem Wagen für den Kunden beigelegten technischen Dokumentationen, hier nun eine Übersicht auf eine weitere Gruppe von Kommunikationsmitteln in der Verbindung vom Werk über das Erzeugnis zum Kunden. Diese jetzt sind von der Kundendienstabteilung vorwiegend an die WARTBURG-Vertragswerkstätten und Regiewerkstätten gerichtet, gehen jedoch, wie die drei zunächst genannten Informationen, teils ebenso an Institute, staatliche Dienststellen und Fachzeitschriften.