Signale 1972-4

Titelbild der Signale 4 von 1972

Per Schiff

verlassen jährlich zahlreiche WARTBURG 353 den DDR-Überseehafen Rostock-Warnemünde. Ebenso stiegen die Verladeziffern im Bahntransport. Also wachsende Exportquoten WARTBURG 353, ermöglicht durch verstärkte Stückzahlproduktion und basierend auf dem hohen Ansehen des Eisenacher Automobiltyps. Mit dessen internationaler Einschätzung befaßt sich diesmal unser Hauptartikel.


WARTBURG-Signale erscheinen in

zweimonatlichen Abständen.

Herausgeber: VEB Automobilwerk Eisenach,

DDR 59 Eisenach.

Rc 218/71 - V 3'15 - 559 2

Wartburg 353... (Signale 1972-4)

Betriebsdirektor Hellbach (Mitte) und des Direktors für Beschaffung und Absatz Ruckdeschel (rechts) mit Herrn Pierreux, dem Inhaber der belgischen Generalvertreterfirma.

im Spiegel der Messe

Während der Leipziger Herbstmesse vom 3. bis 10. September zeigt der Industrieverband Fahrzeugbau der DDR seine Ezeugnismodelle des Jahrgangs 1972/73. Die Präsentation in Halle 11 sowie auf Freiflächen erfolgt unter der Thematik „IFA mobile DDR — dynamisch und zuverlässig in der Gemeinschaft sozia­listischer Partner" und veranschaulicht

Rückschauend (Signale 1972-4)

Wartburg 311 auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1963

auf ein Foto von der Leipziger Frühjahrsmesse 1963 sei diesmal der WARTBURG 311 ins Blickfeld gebracht. Freilich ist der „liier" noch nicht veraltet oder gar den Veteranen zuzurechnen. Viele Exemplare dieser Typen-reihe, die 1956 Ausstellungspremiere hatte und nach beträchtlichen Weiterentwicklungen zehn Jahre später auslief, verrichten noch äußerst rüstig ihre Fahrdienste.

Service-Seite (Signale 1972-4)

NL

Wartburg-Kundendienst

WARTBURG-Generalimporteur und Zentrale des fast 100 Stationen umfassenden Servicenetzes in der Niederlande ist die Firma N. V. De Binkhorst in Den Haag, Binkhorst­laan 320-322. Hier wird einmal mehr der Leitspruch, daß der Service den Verkauf und das Ansehen eines Erzeugnisses intensiv beeinflußt, vorbildlich praktiziert. Ausgezeichneter Kundendienst,