Martin Völz

Martin VölzKurze Zeit nach der Gründung des Ersten Deutschen Wartburg Fahrer Club trat Martin Völz aus Prenzlau dem Verein bei und ist ihm bis heute treu geblieben.

Martin engagiert sich seit vielen Jahren als Vorsitzender des Vereins und sendet regelmäßig Beiträge zur Veröffentlichung in unserem Magazin ein.

Im Folgenden eine Auswahl seiner Artikel:

 

 

 

 

 

Vergangenes (Signale 60-81)

Innerdeutsche Grenze aus BRD-Sicht (Point Alpha)

und immer noch Gegenwärtiges

Für Ende August 1989 hatten Sylke und ich mit Freunden Urlaub in Ungarn geplant. Der rote Wartburg Camping, der uns schon ein Jahr zuvor, gerade frisch generalrepariert, nach Prag gebracht hatte, sollte uns nun bis zum Ballaton, nach Budapest und darüber hinaus fahren. Unsere Kinder waren bei ihren Großeltern.

Der Vorstand (Signale 57-78)

Gedenkstätte Point Alpha

informiert die Mitglieder des EDWFC e.V.

Da sich im nächsten Jahr die Grenzöffnung zwischen West und Ost zum 25. Mal jährt, schlage ich vor, dass Jahrestreffen des Ersten Deutschen Wartburg Fahrer Club e.V. im kommenden Jahr an einer entsprechenden Gedenkstätte stattfinden zu lassen.

Ein Hobby (Signale 56-77)

Martin Völz

nutzt der Wirtschaft, ist nicht wirtschaftlich, aber erfreut den Menschen

 

"Ich kannte mal Jemanden, der hatte 25 alte Mercedes Feuerwehren im Haus! Was will man denn damit? Der Mann hätte höchstens zehn davon wieder herrichten können und verkaufen, alles andere ist doch völliger wirtschaftlicher Unsinn!" So sieht es der Ökonom.

Eigenbau (Signale 54-75)

Sehenswerter Wartburg-Eigenbau

Martin entdeckt einen eigenwilligen Wartburg-Trans

Normalerweise waren nicht serienmäßige Umbauten oder Eigenbauten von PKW in der DDR für Privatpersonen unmöglich. Lediglich "gesellschaftlichen Bedarfsträgern", wie VEB oder LPG gelang es manchmal, sich etwas Passendes zu fertigen und dafür eine Zulassung zum Straßenverkehr zu bekommen.

Kleiner Handlungsbedarf (Signale 54-75)

Operation gelungen, Patient...

Innenansichten einer Abgasanlage

 

Es war mir irgendwann peinlich: bei jedem Halt an einer Ampel klapperte und
klörterte es im Hauptschalldämpfer meines Wartburg-Trans sehr laut und vernehmlich. Beim Fahren mit höheren Drehzahlen war im Auspuff alles ruhig. Auch Leistungsverlust ließ sich nicht bemerken. Aber dieses Klappern ...!

Das volle Programm (Signale 53-74)

Martin Völz

Wartburg oder Porsche? Das ist hier die Frage!

 

Da sind Zwei, die ein altes Auto Neu haben wollen.

Der Eine geht mit kühlem Kopf vor, um ein selbst gestecktes Finanzlimit von 20.000,- € einzuhalten, der Andere gibt eher emotional 16.000,- € aus, weil er ein schönes Auto für sich haben will.

Seiten