Lese-Ecke

Nicht immer kann und will man nur mit dem eigenen Oldtimer unterwegs sein. Dann ist es gut, wenn man sich gemütlich hinsetzen und ein gutes Buch in die Hand nehmen kann. Perfekt, wenn man beide Interessen miteinander kombinieren und sich gemütlich mit einem Buch über Oldtimer entspannen kann.

 

Auf den folgenden Seiten stellen wir einige Rezensionen vor, die in IFA-Kurier & Wartburg-Signale veröffentlicht wurden. Viel Spaß beim Stöbern...

Noch ein Wartburg-Kompendium (Signale 61-82)

Titelbild (Geramond-Verlag)

Wartburg - Alle Modelle von 1953-1991

Als ich im Spätsommer dieses Jahres die Pressemitteilung erhielt das ein neues Buch der Wartburgmodelle erscheint, weckte dies in mir - als alter Wartburgenthusiast - doch sehr großes Interesse.

Kein 2. Aufguss (Signale 59-80)

Umschlagbild "DDR-Oldtimer" von Eberhard Kittler

„DDR-Oldtimer“ ist mehr als eine Neuauflage

„Heimlich, still und leise sind die Autos aus der früheren DDR zu ernstzunehmenden Klassikern gereift. Denn die Automobilhersteller der DDR produzierten bis in die 60er Jahre hinein trotz Mangelwirtschaft und staatlicher Einschränkungen eine ganze Reihe sehr attraktiver Fahrzeuge,

Nachschlagewerke (Signale 57-78)

Typenkompass-Reihe

Vier Vertreter der Typenkompass-Reihe

Der Name Typenkompass verrät schon fast alles über den Inhalt: Es gibt mittlerweile zahlreiche Bücher in dieser Reihe. Eine nicht ganz unwesentliche Zahl auch zu DDR-Fahrzeugen. Stets geben diese Bücher einen ersten Überblick über Typen, Modelle und technische Daten. Zu jedem Fahrzeug gibt es ein Foto.

Trabant (Signale 57-78)

Trabant - Legende auf Rädern

Ein Denkmal dem Volkswagen

Moment mal! Volkswagen? Hier in dieser Zeitschrift? Das geht natürlich, obwohl hier ist tatsächlich vom Volkswagen die Rede. Um es mit Frank Rönicke, dem Autor zu sagen: „...nein, nicht vom Wolfsburger Krabbeltier, vom Volkswagen aus dem anderen Deutschland soll nachfolgend die Rede sein.“

Autos die aus Sachsen Kamen (Signale 56-77)

Autos die aus Sachsen kamen

Ein Buch von Michael Stück

So ein bisschen „fremdgegangen“ ist Michael Stück mit dem hier besprochenen Buch ja schon. Als Autor verschiedener Publikationen zum Thema Wartburg hat er sich in den vergangenen Jahren verdientermaßen einen guten Ruf erworben.

Statt Autos aus Thüringen, nun Autos die aus Sachsen kamen.

Seiten